Apfel-Schoko Kuchen

Sieht fast zu gut aus, um ihn zu essen...

30 Minuten - 8 Personen

Von der Community nachgekocht

Zutaten

200g weiße Schokolade

150g Vollmilchschokolade

6 Eier

415g Zucker

280g Butter

300g Zartbitterschokolade

1 Packung Backpulver

250g Mehl

4 Äpfel

2 Vanilleschoten

125g Mascarpone

20g Puderzucker

250ml Sahne

Utensilien

Frischhaltefolie

1 Handmixer

1. Geschmolzene Schokolade auf einer Frischhaltefolie verteilen und mit dem Daumen verstreichen. 1 Stunde lang ruhen lassen.

2. In einer Schüssel Eier und Zucker schaumig schlagen. In einer zweiten Schüssel geschmolzene Butter mit Zartbitterschokolade vermengen. 1 Päckchen Backpulver mit 250 g Mehl in einer weiteren Schüssel vermengen. Zur Schoko-Butter Mischung hinzufügen. Den Teig in eine hohe Backform leeren. Im Ofen 1 Stunde und 30 Minuten bei 160 Grad backen.

3. Apfelscheiben schneiden und in Zitronenwasser legen. Den restlichen Apfel in kleine Stücke schneiden. Etwas Butter in eine heiße Pfanne geben. Inzwischen eine Vanilleschote mit 40 g Zucker vermengen. Den Zucker in die Pfanne leeren und vermengen. Die Apfelstücke darin braten. In einem Topf 125 ml Wasser mit 125 g Zucker vermengen. Leicht köcheln lassen und die Apfelscheiben 1 Minute darin kochen. Anschließend in Zitronenwasser legen.

4. In einer Schüssel Mascarpone, Puderzucker, Sahne und 1 Vanilleschote vermengen. 30 Minuten kalt stellen. Den Kuchen aus dem Ofen holen und in zwei Teile schneiden. Mit einem Messer Spiralen in die Kuchenscheiben schneiden. Mit der Mascarpone-Füllung bestreichen. Die Apfelstücke in die Spiralen dazugeben. Den Kuchen erneut mit Mascarpone bestreichen und die zweite Wochenhälfte hinzufügen. Die Seiten mit Mascarpone-Creme bestreichen und die restlichen Apfelscheiben drauflegen. Die Schokoverzierung drumherum geben. Mit Schokostreuseln verzieren. Anschneiden und genießen.

DER SHOP