Der herbstliche Marmorkuchen

Die Schokoladenbl├Ątter passen zur Jahreszeit ­čŹé

51,9 Mio. Ansichten

Gesamtzeit : 155 Minuten

Vorbereitung : 35 Minuten, Kochzeit : 90 Minuten und Ruhezeit : 30 Minuten

Zutaten f├╝r 8 Personen

5 Eier

250 g Zucker

200 g Mehl

1 Vanilleschote

125 ml Sahne

0,5 Packung Backpulver

90 g Butter

20 g Kakaopulver

100 g Vollmilchschokolade

150 g weisse Schokolade

150 g Zartbitterschokolade

Salz

1 Plastikflasche

1 runde Kuchenform

2 Schw├Ąmme

1 Plastikh├╝lle

2 Spritzflaschen


Etappe 1/4

F├╝r den Kuchenteig: Eier, Zucker, 1 Prise Salz, Mehl, Vanillemark, Sahne und Backpulver vermengen, dann nach und nach die geschmolzene Butter hinzuf├╝gen. Die H├Ąlfte in eine Sch├╝ssel gie├čen, in den Rest das Kakaopulver r├╝hren.

Etappe 2/4

Plastikflasche halbieren und den unteren Teil aufrecht in die Kuchenform setzen. Den normalen Kuchenteig ├╝ber den Flaschenboden gie├čen, dann mit dem Schokoladenteig wiederholen, um ein Marmoreffekt zu erzielen. Wiederholen bis die Form fast voll ist, dann die Flasche aus der Form nehmen und f├╝r 1 Stunde 30 Minuten bei 140 ┬░C backen.

Etappe 3/4

Die Zartbitterschokolade und weisse Schokolade schmelzen und auf zwei Sch├╝ssel aufteilen. Schw├Ąmme l├Ąngs halbieren, dann von jedem Schwamm ein Quadrat herausschneiden. Einen Schwamm in dunkle Schokolade tauchen, dann auf der Plastikh├╝lle 6 Bl├Ątter zeichnen. Mit einem zweiten Schwamm und der wei├čen Schokolade wiederholen. Einen Zylinder aus Backpapier formen und die restliche dunkle Schokolade hineingie├čen, dann Linien auf den Schokoladenbl├Ąttern ziehen. Mit den wei├čen wiederholen. Kakaopulver ├╝ber die dunklen Bl├Ątter streuen und f├╝r 30 Minuten k├╝hl stellen.

Etappe 4/4

Vollmilchschokolade schmelzen und in eine Spritzflasche geben, dann die restliche weisse Schokolade in eine Spritzflasche geben. F├╝r den Guss die ├╝brige dunkle Schokolade ├╝ber den Kuchen gie├čen und mit den beiden Flaschen ein Marmomuster wie im Video gezeigt zeichnen. Die Schokoladenbl├Ątter darauf geben, servieren und genie├čen!